Saisoneinstieg geglückt

Am 13. Mai fanden in Winterthur die Schweizer Vereinsmeisterschaften (SVM) der Nationalliga A statt. Auf dem Plan standen die 4x100 m Staffel, 400 m Hürden und 200 m.
Das Ziel war klar; die Titelverteidigung. Mit dem Sieg in der ersten Laufdisziplin des Tages, der 4x100 m Staffel, konnten ich und die Teamkollegen des LC Zürich bereits erste wichtige Punkte sammeln.

4 1/2 Stunden später stand das Rennen über 400 m Hürden an. In einem soliden Rennen konnte ich die Ziellinie in einer Zeit von 50.89 s überqueren. Diese Zeit liegt nur eine Zehntelsekunde über meiner am Ende der letztjährigen Saison aufgestellten persönlichen Bestleistung.

Die Pause bis zum 200 m Lauf war mit knappen 30 Minuten eher kurz und der Kopf und die Beine schmerzten noch vom 400 m Hürden Lauf. Ich ging an den Start, vermochte jedoch nicht die gewohnte Explosivität und Schnelligkeit auf die Bahn zu bringen. Nach knapp 150 m verkrampfte sich meine linke Wade und ich verringerte das Tempo, um kein Risiko einzugehen.

Trotzdem konnte ich dem Team des LC Zürich wichtige Punkte beisteuern. Am Ende des Tages konnten wir siegreich nach Hause reisen, wir verteidigten den Titel mit knapp 30 Punkten Vorsprung auf das Team der LG Bern und 93 Punkten auf das Team der LG Basel Regio.